Trauringe

Für immer

UNIKATE IN HANDARBEIT

Partnerringe    

Trauringe, Eheringe, Hochzeitsringe, Partnerringe, Handschellen, in Form gegossenes, weltliches Symbol der Unendlichkeit und ewig währender leidenschaftlicher Liebe, Freundschaftsringe... oder wie auch immer ihr sie nennt - hier werdet ihr fündig.

Die schönsten aller Ringe

Trauringe, Verlobungsringe und Partnerringe - keine Goldschmiede auf diesem Planeten, die nicht die schönsten, besten, individuellsten und unverwechselbarsten Trauringe der Welt anfertigt und mit zum Teil haarsträubenden Superlativen belegt und feilbietet. Genau wie ich.

So etwas habe ich nicht!

Fertige Tabletts mit Trauringmodellen wie beim Juwelier oder einer Galerie-Goldschmiede habe ich nicht auf Lager und folglich kann ich euch diese auch nicht vorlegen. Vielmehr möchte ich zusammen mit meinen Kunden ganz persönliche Ringe fertigen. Ich zeige euch Musterringe aus Silber, die seinerzeit für Trauringkunden angefertigt wurden, die sich noch nicht ganz sicher waren, wohin die Ring-Reise sich entwickeln soll. Diese Musterringe sind in meiner Werkstatt verblieben und ihr könnt diese anprobieren, ausprobieren und mit ihnen spielend neue Ringmuster entwickeln. Auf diesen Musterringen können wir in eurem Beisein z.B. Steinchen legen, um zu sehen, wie die Wirkung ist.

Millionen Möglichkeiten

Wir können dazu passende Skizzen machen, die Ringe sofort vergrößern oder verkleinern, sie vergolden oder versilbern oder was auch immer uns einfällt.
An ihnen kann man z.B. sofort merken, ob ein breiter Ring bei einem kräftigen Händedruck unangenehm an den Nachbarfingern drückt oder nicht - ob er “alltagstauglich” ist.

Falls erforderlich, fertige ich auch für euch Musterringe aus Silber, ggf. vergoldet, um zu sehen, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Kurz: Wir können machen, was wir wollen und das nutzen wir auch aus. Auf diese Weise ist es mir bis heute gelungen, seit mehr als drei Jahrzehnten kein einziges Trauringmodell ein zweites Mal zu fertigen.

Die Musterringe haben noch einen weiteren Vorteil. Anhand dieser Musterringe kann ich euch einen verbindlichen Kostenvoranschlag erstellen, weil das genaue Gewicht feststeht und in die gewünschten Metalle umgerechnet werden kann.

Trauringe vom Goldschmied - das wird bestimmt teuer

Das Anfertigen der Musterringe ist kostenlos und unverbindlich, die Beratung natürlich auch. Erst wenn alles perfekt ist, bekomme ich von euch einen Auftrag zur Fertigung.

Für die Herstellung der Ringe berechne ich in der Regel 410 Euro pro Stück. Hinzu kommt das verwendete Material. Ausnahmen sind z.B. aufwändige Scheibenringe oder zweifarbige Ringe, die viel mehr Zeit in Anspruch nehmen. Auch Handgravuren können einen Aufschlag verursachen. Zur Orientierung: Die Partnerringe auf dieser Seite kosteten komplett zwischen 830 Euro und 1.730 Euro pro Paar. Die Ringe aus Mokume Gane und die Platinringe mit dem lupenreinen Carrèe-Diamanten bilden eine Ausnahme, die waren etwas teurer.

In den meisten Fällen sind Ringe aus meiner Werkstatt unter dem Strich preiswerter als vergleichbare Ringe vom Juwelier. Warum ist das so: Der Juwelier stellt die Ringe, die er in seinem Laden hat, ja nicht selbst her, sondern kauft bei einem Hersteller und schlägt dann seinen Gewinn drauf. Dieser Händleraufschlag fällt bei mir komplett weg. Ich habe früher für namhafte Juweliere angefertigt und kenne die Margen.

So eine Anfertigung dauert bestimmt ewig

Wenn ich gefragt werde und ganz frei einen Zeitraum für die Anfertigung angeben darf, sage ich gern vier bis sechs Wochen. Da ist dann ausreichend Luft für Musterringe und eventuelle Änderungen ohne Stress vorhanden. Ansonsten gebe ich mir die größte Mühe auch kurzfristige Anfragen zu bedienen. Wenn ihr also nächste Woche heiraten wollt und ich nicht auf Zulieferer angewiesen bin, könnt ihr das in der Regel mit Ringen aus meiner Werkstatt machen (diese Aussage kann ich leider nur ohne Gewähr treffen - bitte (Zeit)Verfügbarkeit anfragen).

 

Ring aus Damaszenerstahl mit einem Innenring aus Rosègold

 

Wie es euch gefällt

Besonders die Zweifarbigkeit in den Ringen hat es mir angetan. Z.B. Silber kombiniert mit Palladium - Weiß auf Weiß mit dem besonderen Reiz des geringen Kontrastes. Weißgold mit Roségold oder - mein Favorit - Feingold auf weißgesiedetem Sterlingsilber. Aber schaut und entscheidet selbst. Zurzeit sind Abwandlungen der so genannten Tiffany-Ringe en vogue. Es darf ordentlich glitzern und muss nicht zwingend alltagstauglich sein. Das in Verbindung mit einer aufgesetzten Handgravur in Luminesque-Technik und Millegriff… ich schweife ab.

Die größte Schnittmenge, quasi der Archetyp des Ringes schlechthin, findet sich sicher in Ringen aus Gelbgold in den ca-Maßen 5mm Breite, 2mm Dicke, innen und außen abgerundet. Ringe in diesen Proportionen wurden bereits von den Römern getragen; sie hatten nur aus dem einen Grund nie eine Renaissance: Weil Ringe dieser Art nie aus der Mode kamen.

Das mache ich leider nicht

Ich baue keine Ringe 1:1 nach, die ihr in einem Juwelier-Prospekt oder im Internet gesehen habt. Lasst euch gefälligst selbst etwas einfallen oder lasst euch von mir inspirieren. Das ist nicht so schwer wie ihr vielleicht denkt - ich zeige euch wie`s geht. Ausnahme: Ihr habt irgendwo Ringe gesehen, die euch gefallen und wollt euer eigenes Material, z.B. die geerbten Trauringe von den Großeltern, in den Ringen verarbeitet haben. Dann werde selbst ich sentimental und wir können drüber reden.

Zusammengefasst

Ich fertige also nicht nur wie oben erwähnt die schönsten, besten, individuellsten und unverwechselbarsten Trauringe der Welt - nein, ihr könnt sie auch selbst mit entwerfen.

"Die haben wir selbst gemacht!"

In einem meiner Goldschmiedekurse, die ich anbiete, könnt ihr eure Ringe auch selbst anfertigen. Ihr setzt euch an den Werktisch und arbeitet, während der große Meister in sicherer Entfernung Zeitung liest und hin und wieder ein paar Kommentare und Anweisungen murmelt....hier geht es auf die Trauringkurs-Seite